Qualitätsbeirat goes Nordwestbahnhof
Der Beirat spaziert durch das Areal des Nordwestbahnhofs
Bei einem an das Auftaktkolloquium anschließenden Rundgang konnten sich die Qualitätsbeiratsmitglieder einen Einblick in das Areal verschaffen.

27.05.2024


Der Qualitätsbeiratsprozess für die Phase A des Nordwestbahnhofs startete am 14.5.2024 mit dem Auftaktkolloquium.

Ziel ist es, ein vielfältiges und lebendiges Quartier zu schaffen, in dem über die Bauplatzgrenzen hinausgedacht wird und Potenziale gemeinsam genutzt werden.


Es ist essentiell, die Qualitäten nicht nur auf die einzelnen Bauplätze zu beschränken, sondern auf die gesamte Bearbeitungsphase und somit letztlich auch auf das Stadtquartier als Ganzes auszudehnen.


Die Bebauung von Phase A wird bis voraussichtlich 2030 fertiggestellt werden. Der Qualitätsbeirat betreut und begleitet diesen Prozess vom Anfang bis zum Ende.

Neues zur Bundes- und Landesförderung in der Wohnhaussanierung
Am 05.04.2024 bietet der wohnfonds_wien eine Online-Informationsveranstaltung an.

13.03.2024


Sanierung- und Dekarbonisierung sind Themen die in Hinblick auf den Klimawandel immer wichtiger werden. Aus diesem Grund veranstaltet der wohnfonds_wien in Kooperation mit Kooperationspartner*innen der Stadt Wien, sowie der KPC – Kommunal Kredit Public Consulting am 5.April 2024 von 09:00 bis 12:30 Uhr eine kostenlose Online-Infoveranstaltung zu den Neuerungen in Bundes- und Landesförderungen.


Der Schwerpunkt des Streams wird auf dem Bereich der Mehrfamilienhäuser liegen. Architekt*innen, Planer*innen Hausverwaltungen sowie engagierte Eigentümer*innen bekommen hier die Möglichkeit, ihr Wissen auf den neuesten Stand zu bringen und sich einen guten Überblick über das Thema zu verschaffen.


Den Stream sowie weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie über den untenstehenden Link.

Ausstellung „So saniert Wien“
Architekturzentrum Wien, Museumsplatz 1, MQ, 1070 Wien, Eintritt frei!

04.03.2024


Der Ausstieg aus fossilen Energieträgern stellt für Wohnhauseigentümer*innen und Hausverwaltungen eine immense Herausforderung dar. Die Energiewende spielt dabei eine entscheidende Rolle, um die Wiener Klimaziele zu erreichen und unsere Stadt noch lebenswerter zu gestalten. Wir freuen uns, Ihnen im Rahmen einer inspirierenden Kooperation zwischen dem wohnfonds_wien und der Stadt Wien – Energieplanung sowie der Klima- und Innovationsagentur der Stadt Wien die Ausstellung "So Saniert Wien" vorstellen zu dürfen.

 

Was erwartet Sie in der Ausstellung?

  • Vielfältige Einblicke: Erfahren Sie mehr über die geförderten Sanierungsarten des wohnfonds_wien.
  • Erfolgsprojekte der Initiative "100 Projekte Raus aus Gas": Erleben Sie den Wiener Weg zur dekarbonisierten Stadt.
  • Wiener Erfolgsgeschichte der Sanften Stadterneuerung: Entdecken Sie inspirierende Beispiele nachhaltiger Wohnhaussanierung.

 

5. bis 17. März 2024

Täglich von 10 bis 19 Uhr

„Hauskunft“ hat Vorreiterrolle
stv. GF Dieter Groschopf begrüßt die Gäste in der Hauskunft

23.02.2024


„Wien nimmt in vielen Bereichen eine Vorreiterrolle ein und ich freue mich unsere Expertise an Städte im In- und Ausland weitergeben zu können. Ganz besonders gilt das für den Klimaschutz, die größte Aufgabe unserer Zeit. Die Hauskunft informiert über Förderungen und Abwicklung von Sanierungen und einen Umstieg auf alternative Heizsysteme. Das ist der Schlüssel zum Ausstieg aus Erdgas", sagte Bürgermeister Michael Ludwig am Freitag, 23.2.2024 beim gemeinsamen Besuch von Salzburgs Vizebürgermeister Bernhard Auinger und Wiens Vizebürgermeisterin und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál in der Sanierungsberatung "Hauskunft" in der Stadiongasse 10 im ersten Bezirk. Dieter Groschopf, stellvertretender Geschäftsführer des wohnfonds_wien, begrüßte die Gäste und stellte den wohnfonds_wien vor. Im Anschluss führten die stv. Bereichsleiterin der Sanierung Nicole Büchl, die Leiterin der Hauskunft Alexandra Bauer und ihre Stellvertreterin Margit Schön die Besucher*innen durch das Beratungslokal und präsentierten dabei die Hauskunft und ihre vielfältigen Beratungsangebote.

Grundstücksbeirat NEU – Wechsel der Jurymitglieder

22.12.2023


Ende 2023 fand der routinemäßige Wechsel der Jurymitglieder aus Qualitäts- und Grundstücksbeirat sowie der Wettbewerbsjury statt. Jene Mitglieder bzw. deren Stellvertreter*innen, die bereits zwei Funktionsperioden in Folge tätig waren, sind aus dem Gremium ausgeschieden.

Im November 2023 lud der wohnfonds_wien alle Beiratsmitglieder der bisherigen und der neuen Zusammensetzung zu einer Exkursion in das Quartier 12., Wolfganggasse ein, das ein Vorzeigeprojekt aus dieser Funktionsperiode war und zudem auch als IBA-Quartier der IBA 2020 ausgezeichnet wurde.


In diese Funktionsperiode fielen insgesamt 402 Sitzungsstunden, in welchen 160 Projekte mit 19.740 geförderten Wohnungen beurteilt wurden. Wir bedanken uns für den Einsatz und wünschen für die Zukunft viel Erfolg!

Ausstellung - Der Qualitätsbeirat: Praxisbeispiele

20.11.2023


Nachhaltige Quartiersentwicklung geht weit über die Realisierung von qualitätsvollem Wohnbau hinaus. Für das Zusammenspiel von Bebauung und Freiraum braucht es die Abstimmung der Wohnprojekte aufeinander und deren Einbindung in den Gesamtkontext des Areals. Daher führte der wohnfonds_wien zusätzlich zu seinen seit Jahrzehnten bewährten Qualitätsinstrumentarien im geförderten Wohnbau − Bauträgerwettbewerb und Grundstücksbeirat – ein neues „Handwerkzeug“ ein: den Qualitätsbeirat.


Er kommt bei ausgewählten, großen Stadtentwicklungsgebieten zur Anwendung und hat die Aufgaben, geförderte und freifinanzierte Projekte gleichermaßen zu begleiten und den Dialog zwischen allen Beteiligten zu unterstützen. Die Auseinandersetzung mit den Themen "Klima, Energie & Kreislaufwirtschaft", "Städtebau & Architektur", "Freiraum & öffentlicher Raum", "Kultur & Soziales" sowie "Standortökonomie" erfolgt bauplatzübergreifend, das komplette Quartier umfassend.


Anhand von drei Standorten − 23., Meischlgasse, 10., Kurbadstraße und 22., Am Rain − zeigt die Ausstellung den Prozessablauf und die Ergebnisse.


5.12.-10.12.2023

10:00-19:00 Uhr



Architekturzentrum Wien

Museumsplatz 1, MQ, 1070 Wien

Eintritt frei!

Auslobung Wiener Wohnbaupreis 2024

7.11.2023


2024 feiert der wohnfonds_wien sein 40-jähriges Jubiläum. Für uns ein erfreulicher Anlass, um den Wiener Wohnbaupreis zum 4. Mal auszuloben. Mit dieser Auszeichnung soll Anerkennung für Geleistetes im geförderten Wohnbau ausgesprochen und auf erreichte Qualitäten in der jüngsten Vergangenheit aufmerksam gemacht werden. Ziel ist es sowohl den hohen Innovationsgehalt in Bezug auf die vier Säulen Ökonomie, Soziale Nachhaltigkeit, Architektur und Ökologie als auch die Umsetzungsqualität, Nutzerorientierung und Gebrauchstauglichkeit zu küren.

 

Vergeben wird 2024 nicht nur der Hauptpreis für das beste Einzelprojekt, sondern der hervorragendste Gemeindebau NEU und die vorbildlichste Quartiersentwicklung erhalten ebenfalls Auszeichnungen.

 

Alle geförderten Wohnbauprojekte, die bereits erfolgreich aus Bauträgerwettbewerben und dem Grundstücksbeirat hervorgegangen sind und im Zeitraum 1. August 2018 bis 31. August 2023 fertiggestellt wurden, sind teilnahmeberechtigt.

 

Wir laden daher alle Projektteams, bestehend aus Bauträger*innen, Architekt*innen, Freiraumplaner*innen und weiteren Fachleuten, ein, sich zahlreich am Wiener Wohnbaupreis 2024 zu beteiligen.

 

Download: ab 7. November 2023

Einreichungen: bis 31. Jänner 2024

Hauskunft-Expert*innentalk „zukunftsfitte Gebäude im Altbau – Schwerpunkt Fenster“

30.05.2023


Das Wiener Stadtbild ist geprägt von zahlreichen schützenswerten Gebäuden. Doch können wir diesen Bestand sanieren? Woher wissen, welche Vorschrift wo gilt und welche Förderungen es gibt? Am 25. Mai wurden im Hauskunft-Expert*innentalk „zukunftsfitte Gebäude im Altbau – Schwerpunkt Fenster“ zahlreiche Fragen dazu beantwortet. Der Fokus der Online-Veranstaltung, welche von 15:00 bis 17:30 stattfand, lag auf den Themen Kastenfenster und Sonnenschutz. Denn diese beiden stellen besonders wichtige Punkte in dem Bereich zukunftsfitter Altbau/thermische Sanierung dar. Via Livestream konnten Interessierte an dem Event teilnehmen und so tiefer in Gebiete wie Baukultur – Klimaziele – Leistbarkeit der Sanierung eintauchen.

 

Auch für Hausverwaltungen und Architekt*innen bot der Termin Gelegenheit, schnell und einfach an diverse Informationen von unterschiedlichen Magistraten zu kommen. Die aufgezeichneten Vorträge finden Sie über den unteren Button.

Das Bauträgerwettbewerbe-Buch 2022 ist ab sofort erhältlich
von links nach rechts: stv. GF Dieter Groschopf, Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál und GF DI Gregor Puscher

27.4.2023


Das Bauträgerwettbewerbe-Buch 2022 steht druckfrisch zur Verfügung und kann ab sofort unentgeltlich beim Empfang des wohnfonds_wien in der Lenaugasse 10, 1080 Wien, in der Zeit von Montag bis Donnerstag zwischen 8:00 und 17:00 Uhr sowie freitags zwischen 8:00 und 12:00 Uhr abgeholt werden.

 

Das von Bauträgern, Architekt*innen, Freiraumplaner*innen und weiteren Fachleuten geschätzte Basiswerk gibt heuer in seiner 18. Auflage einen umfassenden Überblick über die Siegerprojekte und die weiteren Teilnehmerbeiträge des Jahres 2022.

 

Der wohnfonds_wien führte 2022 zwei Bauträgerwettbewerbe mit einem Gesamtvolumen von rund 1.400 Wohneinheiten durch. Damit wird kostengünstiger und hochqualitativer Wohnraum für rund 3.100 Wiener*innen geschaffen. Wie schon seit Beginn des Qualitätsinstruments an sind die Verfahren durch thematische Schwerpunkte geprägt, die sich an den aktuellen Herausforderungen des alltäglichen Lebens in der Stadt und ihrer Bewohner*innen orientieren. Daneben wird in der aktuellen Ausgabe eine kurze Zusammenfassung über das 10-jährige Bestehen des SMART-Wohnbauprogramms gegeben.

 

Die Verfahren des Jahres 2022:

  • 1. Wiener WohnBAUMprogramm

Orasteig II

Aspernstraße

Naufahrtweg 16

Leopoldauer Straße 132A

Donaustadtstraße

Steinspornweg 33

 

  • 23., Meischlgasse

 

Wir wünschen schon jetzt beim Lesen der aktuellen Ausgabe des Bauträgerwettbewerbe-Buchs viel Vergnügen.

Kooperation mit dem realitylab

11.4.2023


Unser Kooperationspartner, das realitylab, lädt am 09. Mai 2023 zu einem Open Space im Zuge ihres einjährigen Projekts „die Verwaltung der Zukunft“ ein. Dieses soll einen Innovationsprozess für die Hausverwaltungen der gemeinnützigen Bauträger initiieren. Das Projekt versteht sich als Ort für all jene, die die Bedeutung der Hausverwaltungen sichtbar machen und ihre Rolle in einer sozial nachhaltigen und klimafitten Zukunft mitgestalten wollen. Ziel ist es, den Hausverwalter*innen eine Plattform für Austausch und Entwicklung zu bieten, ein Bewusstsein für das ökologische sowie soziale Potential einer innovativen Hausverwaltung zu schaffen und weiters Maßnahmen bzw. Innovationen gemeinsam zu erarbeiten.

Bauträgerwettbewerb 1. Wiener WohnBAUMprogramm
22., Naufahrtweg 16

Die Stadt Wien nimmt ihre Rolle als internationale Vorreiterin des sozialen Wohnbaus wahr und geht mit dem innovativen Einsatz von erneuerbaren und wiederverwertbaren Materialien neue Wege der Nachhaltigkeit. In diesem Zeichen wurde 2022 der Bauträgerwettbewerb zum 1. Wiener WohnBAUMprogramm abgeschlossen.

 

In der 1. von insgesamt 3 Phasen entstehen Wohnungen in Holz- und Holz-Hybrid-Bauweise in naturnaher Umgebung. Die Fertigstellung der Siegerprojekte ist für das Jahr 2025 vorgesehen.

 

"Mit dem Wiener WohnBAUMprogramm beweist Wien einmal mehr, dass den Herausforderungen an die Metropolen der Zukunft mit Innovationskraft, Kreativität und Mut begegnet werden muss. Das Ziel ist es, leistbare Wohnungen zu bauen, die umweltbewusst und ökologisch nachhaltig, naturnah aber trotzdem urban sind", so Vizebürgermeisterin, Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál.

Delegation aus Kalifornien: Social Housing Field Study in Vienna 2022
Die Heimatstadt der Delegation - San Diego

20.3.2023


Der US-amerikanische Bundesstaat Kalifornien arbeitet an einer sogenannten „Road Map“ für „Quality Homes“. Aufgrund der langen Tradition des sozialen Wiener Wohnbaus ist eine interdisziplinär besetze kalifornische Expertenrunde (u. a. State-Senatoren, Bauträger sowie Mitarbeiter*innen der öffentlichen Verwaltung) an den wohnfonds_wien herangetreten, um sich über die Themen Bodenbevorratung und Qualitätssicherung Inputs zu holen. Generell besteht in Kalifornien größtes Interesse am Wiener Modell des geförderten Wohnbaus.


Die Expertenrunde besuchte im Mai und im September 2022 den wohnfonds_wien und die IBA_Wien. Kalifornien verfolgt das Ziel, selbst ein Unternehmen zu gründen, dass dem wohnfonds_wien ähneln soll. Eine eigene Verbindungsperson wird die folgende Zusammenarbeit mit Wien koordinieren. So sind beispielsweise weitere Delegationen im Laufe des heurigen Jahres geplant.


In dem verlinkten Video ist ein Rückblick über die Erfahrungen einiger amerikanischer Expert*innen über das vergangene Jahr in Wien zu sehen.

IBA_Wien 2022 Dokumentation
IBA-Koordinator Kurt Hofstetter, Vizebürgermeisterin Kathrin Gaál und Bürgermeister Michael Ludwig

13.02.2023


Das Ziel der IBA_Wien war es, kluge Neuentwicklungen für die Zukunft des sozialen Wohnens und deren Umsetzung in die Realität anzuregen und zu unterstützen. Das Grundgerüst dafür bildeten immer folgende sechs Kernthemen: Quartiersentwicklung, Prozessentwicklung, Nutzungsmischung, Klimaanpassung und ökologische Nachhaltigkeit, Leistbarkeit und neue Wohnformen wie auch die Bestandsentwicklung.

In einer abschließenden Dokumentation lassen Akteur*innen sowie Wegbegleiter*innen der IBA_Wien die vergangenen Jahre Revue passieren.