> zurück zu sanierungsarten
 

 

sanierungsmaßnahmen für menschen mit besonderen bedürfnissen

Treppenlift in gründerzeitlichem Stiegenhaus in 3., Hafengasse 13

     Treppen-Plattformlift in einem gründerzeitlichen Stiegenhaus in 3., Hafeng. 13

 

was sind sanierungsmaßnahmen für menschen mit besonderen bedürfnissen?

 

Hierbei handelt es sich um Sanierungsmaßnahmen, die den Wohn-bedürfnissen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen dienen.

 

was wird gefördert?

  • Treppenlifte
  • Ein- bzw. Zubau von Rampen
  • elektr. Türöffner
  • bei Aufzügen die Differenzkosten zwischen Standardausstattung und behindertengerechter Ausführung 

     

wie wird gefördert?


bitte beachten sie:

  • Es muss ein dringendes Wohnbedürfnis für eine Person mit besonderen Bedürfnissen vorliegen, für welche diese Maßnahmen umgesetzt werden, zB:
    - bei Blindheit taktile und/oder akustische Leitsysteme
    - bei RollstühlbenützerInnen Rampen, Türöffner, etc.
    - bei Taubheit visuelle Anzeigen
  • Die Förderung dieser Verbesserungsmaßnahmen ist nur dann zweckmäßig, wenn sich das Haus in einem ordnungsgemäßen Erhaltungszustand befindet.  

 

> SANIERUNGSBERATUNG

Für die Klärung von Detailfragen zur Förderung empfehlen wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch.

 

Weiterführende Informationen finden Sie im Downloadbereich.