> zurück zu sanierungsarten
 

 

zentralheizung

14., Satzberggasse 13

     Neu adaptierte Heizung in 14., Satzberggasse 13
 

 

was versteht man unter der förderung einer zentralheizung?

 

Diese Förderung beinhaltet den Neuanschluss oder die Umstellung einer vorhandenen Heizungsanlage an das Fernwärmenetz oder ein hocheffizientes alternatives System.

 

was wird gefördert?

  • Fernwärmeanschluss als Einzelmaßnahme
  • Errichtung einer Zentralheizung mit hocheffizienten alternativen Systemen wie:
    - zentrale Heizungssysteme auf Basis emissionsarmer, biogener
      Brennstoffe, wenn möglich in Kombination mit einer
      thermischen  Solaranlage
    - Heizungswärmepumpensysteme, wenn möglich in Kombination
      mit einer thermischen Solaranlage
  • Umstellung oder Nachrüstung einer vorhandenen Heizungsanlage auf Fernwärme oder hocheffiziente alternative Systeme (außerhalb des Fernwärmeversorgungsgebietes)
  • Steig- und Verteilungsleitungen
     

wie wird gefördert?

 

was kann noch gefördert werden?

bitte beachten sie:

  • Die Förderung von Verbesserungsmaßnahmen (z.B. Zentralheizung) ist nur dann zweckmäßig, wenn sich das Haus in einem ordnungsgemäßen Erhaltungszustand befindet.
  • Bei der Umstellung einer vorhandenen Heizungsanlage gemäß ³ 7 SanVO entfällt im Sinne einer Zielstufe der thermisch-energetischen Sanierung die Berechnung gem. §39 WWFSG 1989, wenn bei einer bereits erfolgten thermischen Sanierung die Mindestanforderungen gem. § 2 SanVO erfüllt ist.

 

> SANIERUNGSBERATUNG

Für die Klärung von Detailfragen zur Förderung empfehlen wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch.

 

Weiterführende Informationen finden Sie im Downloadbereich