> information zur förderung
 

personenaufzug

       ADRESSE
       03., Sechskrügelgasse 6
 
BAUHERR
Privat
 
       PLANUNG
       Arch. Mag. Arch. Franz Schauer
BAUZEIT
09.2017 - 03.2019

 

FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
credits

Bei diesem Projekt handelt es sich um eine umfangreiche Sanierung eines josephinischen Vorstadthauses aus 1807. Sämtliche Maßnahmen zur Barrierefreiheit wurden gefördert durchgeführt. Der Zeit entsprechend ist die Fassadengestaltung an der Straße betont schlicht gehalten. Gegliedert wird die lange Straßenfront durch zwei Eingänge mit Dreiecksgiebel. Der linke Eingang führt in ein Geschäftslokal, der rechte in den Hinterhof, von wo aus man zu den zwei Stiegenhäusern gelangt, die das Wohnhaus erschließen. Um Kosten zu sparen wurde der Aufzug zwischen den beiden Zugängen platziert und als Durchlader konzipiert. Er weist nun sechs allgemein zugängige Stationen auf – die Erschließung der Dachgeschoßwohnung erfolgt durch einen privaten Liftzugang, welcher ungefördert errichtet wurde. Eine Rampe in der Durchfahrt ermöglicht nun ein barrierefreies Betreten des Hauses. Das bestehende Eingangstor erhielt einen automatischen Türantrieb und wurde in Absprache mit dem Bundesdenkmalamt tischlermäßig umgebaut.

Beispiele:

03., Sechskrügelgasse 6

08., Haspingergasse 8

19., Nedergasse 28