> information zur förderung
 

erhaltungsarbeiten

       ADRESSE
       04., Preßgasse 19
 
BAUHERR
privat
 
       PLANUNG
       Bmst. Ing. Christian Prem
 
BAUZEIT
07.2013 - 10.2015
 

 

FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
credits

Dieses 1876 erbaute Haus befindet sich im Freihausviertel, einem der ältesten Stadtteile von Wien. Besonders im Keller und im Dachboden bestand erheblicher Sanierungsbedarf, da hier der Zahn der Zeit besonders den konstruktiven Gebäudeteilen zugesetzt hatte. Heute befindet sich das Gebäude in einer Schutzzone - die gegliederte  Straßenfassade wurde daher ohne Aufbringen einer Wärmedämmung saniert. Die teilweise desolaten straßenseitigen Kastenfenster wurden gegen neue Holzkastenfenster mit innenliegender Isolierverglasung getauscht. Die Hoffassade und die Feuermauern konnten gedämmt werden, das Dach wurde freifinanziert ausgebaut. Durch diese Maßnahmen wurde der Heizwärmebedarf nahezu halbiert. Der Zubau einer Aufzugsanlage im Hof und die Rampe mit geringem Gefälle im Eingangsbereich ermöglichen nun allen BewohnerInnen einen barrierefreien Zugang zu ihren Wohnungen. Die Wohnungseingangstüren samt Anhangfenstern wurden saniert, die Instandsetzung des Stiegenhauses und der Gänge runden die geförderten Erhaltungsmaßnahmen ab.

Beispiele:

04., Preßgasse 19

19., Karl-Marx-Hof