> zurück zu sanierungsarten
 

 

sanierungsmaßnahmen für menschen mit behinderung

Treppenlift in gründerzeitlichem Stiegenhaus in 19., Hardtgasse 9

     Treppenlift in gründerzeitlichem Stiegenhaus in 19., Hardtgasse 9

 


was wird gefördert?

  • Sanierungsmaßnahmen, die den Wohnbedürfnissen von Menschen mit Behinderung dienen (Treppenlifte, Einbau von Rampen, elektr. Türöffner, etc.)
  • bei Aufzügen die Differenzkosten zwischen Standardausstattung und behindertengerechter Ausführung 

     

wie wird gefördert?

  • Annuitätenzuschuss von 10 % p.a. zur Rückzahlung eines Darlehens mit 10-jähriger Laufzeit
  • Annuitätenzuschuss von 6 % p.a. zur Rückzahlung eines Darlehens mit 15-jähriger Laufzeit
  • bei Einsatz von Eigenmitteln von 25 % ein einmaliger nichtrückzahlbarer Zuschuss von 75 % der förderbaren Kosten

Es werden nur die Differenzkosten zwischen normaler und behindertengerechter Ausstattung von dieser begünstigten Förderung erfasst.


 

wie wird um förderung angesucht?

  • > Antragsformular - Sanierungsförderung
  • Förderung beantragen beim
    wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung
    in 1082 Wien, Lenaugasse 10
  • folgende Unterlagen beilegen:
    - Grundbuchsauszug (nicht älter als 3 Monate)
    - Topografie (Mietzinsliste, Eigentümerliste,...)
    - (erforderliche) Vollmacht(en)
    - soweit vorhanden: Pläne, Bauaufträge,
      Kostenvoranschläge

  

bitte beachten sie:

  • Die Gewährung einer Förderung ist auch vom Ertrag des Objektes abhängig. Erst wenn die Kosten (zuzüglich der mit der Darlehensaufnahme verbundenen Finanzierungskosten) in 80 % der anrechenbaren Einnahmen der nächsten zehn Jahre (bei Aufzugserrichtung und Maßnahmen zur Erhöhung des Wohnkomforts der nächsten fünf Jahre) keine Deckung finden, können die Maßnahmen zur Förderung empfohlen werden.

    Die Förderung von Verbesserungsmaßnahmen ist jedoch nur dann zweckmäßig, wenn sich das Haus in einem ordnungsgemäßen Erhaltungszustand befindet.
     

 

 

 


WICHTIGE FAKTEN 

Für die Klärung von Detailfragen zur Förderung empfehlen wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch.
> Sanierungsberatung