> information zur förderung
 

totalsanierung abbruch-neubau

       ADRESSE
       15., Stiegergasse 8
 
PROJEKTABWICKLUNG
IWB Institut für Wirtschaftsberatung Ges.m.b.H.
 
       PLANUNG
       u.m.a. Architektur ZT GmbH
BAUZEIT
07.2014 - 08.2015

 

FOTO © IFA Institut f. Anlagenplanung u. Vermögensberatung
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © IFA Institut f. Anlagenplanung u. Vermögensberatung
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
credits

Im Bestand wurden die im Flächenwidmungs- und Bebauungsplan festgesetzten  Baulinien an den Straßenfronten Stiegergasse und Diefenbachgasse deutlich überschritten. Durch den Abbruch und Neubau des Objektes konnten diese Vorgaben umgesetzt werden.
20 Wohnungen wurden geschaffen, vier davon mit großzügigen Freiflächen, die allesamt westlich Richtung Ignaz-Kuranda-Park orientiert sind. Die auffällige Dachgaupe an der Ecke des eigentlich schlichten Gebäudes ist ein weithin sichtbares Zeichen der Erneuerung am Rande des Blocksanierungsgebietes Sechshaus.
Bedingt durch die Enge des Bauplatzes wurde auf die Ausführung einer Parkgarage verzichtet. In Abstimmung mit der Bezirksvorstehung sowie der Gebietsbetreuung GB*6/14/15 wurden 20 Pflichtstellplätze in einer nahegelegenen Garage eines Neubaus für die BewohnerInnen angemietet. Fahrradabstellplätze im Hof ersetzen zwei Pflichtstellplätze. Im großzügigen Lokal im Erdgeschoß eröffnete ein Optikerfachbetrieb sein Geschäft.
 

Beispiele:

15., Stiegergasse 8

16., Wohnpark Ottakring

17., Geblergasse 47+Steinergasse 16

17., Weidmanngasse 1+3