verfahren

Der Bauträgerwettbewerb für geförderte Wohnbauvorhaben ist ein öffentlich ausgelobtes, nicht anonymes Verfahren. Je nach Art und Umfang der Aufgabenstellung wird ein Wettbewerb als ein- oder mehrstufiges Verfahren ausgelobt.

ziele

Verfahrensziel ist die Realisierung sozial nachhaltiger, qualitätsvoller, innovativer und ökologischer Wohnbauten. Dazu werden Projektteams aufgrund der eingereichten Wohnbauprojekte ausgewählt, ihr Konzept auf den ausgelobten Bauplätzen unter Inanspruchnahme von Mitteln der Wiener Wohnbauförderung umzusetzen. Die Prämisse der Leistbarkeit steht dabei immer im Mittelpunkt.
Im SMART-Wohnbauprogramm sind Obergrenzen von max. € 60/m² Wohnnutzfläche beim Finanzierungsbeitrag (Baukosten- und Grundkostenbeitrag) und von max. € 7,50/m² Wohnnutzfläche beim monatlichen Nutzungsentgelt einzuhalten.

ablauf (einstufiges Verfahren)

 

[Auslober]

Bereitstellung der Ausschreibungsunterlagen zum Download auf der Website des wohnfonds_wien

 

 

[Wettbewerbs-

teilnehmerInnen]

Einbringung von Fragen, Erarbeitung eines Wettbewerbsbeitrages, Abgabe

 

 

[Verfahrensbüro]

Vorprüfung und Erstellung eines schriftlichen Vorprüfberichtes

 

 

[Beurteilungsgremium]

Beurteilung und Bewertung nach den Kriterien des 4-Säulen-Modells

 

 

verfahrensgegenstand

Gegenstand der Bauträgerwettbewerbe sind für Wohnnutzung geeignete Bauplätze innerhalb eines ausgelobten Projektgebietes.

Bauträgerwettbewerbe werden ausgelobt für:

  • Bauplätze des wohnfonds_wien
  • Projektgebiete, die nicht im Eigentum des wohnfonds_wien stehen, ab einem Gesamtvolumen von 500 Wohneinheiten und die mit Mitteln der Wiener Wohnbauförderung errichtet werden

auslobung

Die Auslobung der Wettbewerbe erfolgt durch den/die GrundeigentümerIn des Wettbewerbsgebietes. Steht das Wettbewerbsgebiet nicht im Eigentum des wohnfonds_wien, erfolgt die Auslobung als "Bauträgerauswahlverfahren" in Kooperation mit dem wohnfonds_wien.

kundmachung

Die Auslobung des Wettbewerbes erfolgt durch öffentliche Kundmachung im Amtsblatt der Stadt Wien und auf der Website des wohnfonds_wien. Zudem werden alle unter "Ausschreibungen Neubau" bereits registrierten Personen und Firmen direkt per E-Mail verständigt.

verfahrensdauer

Bei jedem Verfahren findet sich in den Ausschreibungsunterlagen ein Terminplan. Die Bearbeitungszeit eines einstufigen Verfahrens liegt je nach Aufgabenstellung in der Regel zwischen zehn und 14 Wochen. Die Jurysitzung findet rund vier bis fünf Monate nach Start des Wettbewerbes statt.