> zurück zu sanierungsarten
 

 

totalsanierung

5. Embelgasse 54

     Eine glatte Straßenfassade wird lebendig in 5., Embelgasse 54
 


was wird gefördert?


  • durchgreifende Sanierung eines zur Gänze bestandsfreien (leeren) Gebäudes
  • Umbau eines nicht zu Wohnzwecken genutzten Gebäudes
    in ein Wohnhaus (Fabrik- oder Bürohaus)

 

Optional:

  • Dachbodenausbau, Zubau oder Aufstockung
  • Adaptierung von Erdgeschoß- und Souterrainflächen zu Geschäftslokalen
  • Errichtung von Stellplätzen
  • in einem Sanierungsziel- oder Blocksanierungsgebiet kann das Sanierungsvorhaben auch mehr als 50% Neubauanteil – bis hin zu Abbruch und Neubau – vorsehen.
     
     

wie wird gefördert?

 

I. Bei zumindest 50% Bestandserhaltung

 

  • Förderungsdarlehen des Landes Wien – € 660 pro m² (max. jedoch € 59.400 im Durchschnitt pro Wohneinheit).
    Restfinanzierung – Aufnahme eines Darlehens oder Einsatz von Eigenmitteln, Gewährung von Annuitätenzuschüssen* bzw. laufenden nichtrückzahlbaren Zuschüssen* des Landes Wien von 2,5 v.H. der förderbaren Gesamtbaukosten auf 15 Jahre
  • in Sanierungsziel- oder Blocksanierungsgebieten:
    Förderungsdarlehen des Landes Wien – 25 v.H. der förderbaren Gesamtbaukosten.
    Restfinanzierung – Aufnahme eines Darlehens oder Einsatz von Eigenmitteln, Annuitätenzuschüsse* bzw. laufende nichtrückzahlbare Zuschüsse* des Landes Wien von jährlich 5,0 v.H. des Bankdarlehens bzw. der Eigenmittel auf 15 Jahre, wenn durchschnittliche Wohnungsgröße max. 90 m². 
  • Adaptierung von Erdgeschoß-/ Souterrainflächen zu Geschäftslokalen:
    Förderungsdarlehen des Landes Wien von € 330 pro m² NFl. (max. jedoch € 49.500 im Durchschnitt pro Geschäft).
    Restfinanzierung – Aufnahme eines Darlehens oder Einsatz von Eigenmitteln, Gewährung von Annuitätenzuschüssen bzw. laufenden nichtrückzahlbaren Zuschüssen des Landes Wien im Ausmaß von 1,25 v.H. der förderbaren Gesamtbaukosten auf 15 Jahre.
  • Für umfassende thermisch-energetische Sanierungsmaßnahmen werden in Abhängigkeit von der Reduktion des Heizwärmebedarfs und dem Standard Niedrigenergiegebäude nichtrückzahlbare Beiträge bis zu € 130 pro m² Nutzfläche gewährt.
     

II. Bei mehr als 50% Neubauanteil sowie Abbruch und Neubau in einem Sanierungszielgebiet oder Blocksanierungsgebiet
 

  • Förderungsdarlehen des Landes Wien (20 Jahre Laufzeit)
    in der Höhe von
    • € 700 pro m² NFl., wenn Gesamtnutzfläche unter 2.000 m²
    • € 650 pro m² NFl., wenn Gesamtnutzfläche 2.000 - 4.500 m²
    Für die Abstattung der eingesetzten Darlehen bzw. Eigenmittel darf auf Förderungsdauer max. ein Betrag von dzt. € 4,78 pro m² und Monat und ein EVB von € 0,57 begehrt werden, d.s. € 5,35 für das Jahr 2017.
  • für umfassende thermisch-energetische Sanierungsmaßnahmen werden in Abhängigkeit von der Reduktion des Heizwärmebedarfs und dem Standard Niedrigenergiegebäude nichtrückzahlbare Beiträge bis zu € 130 pro m² Nutzfläche gewährt.

 

* Der angegebene Annuitätenzuschuss bzw. laufende nichtrückzahlbare 
   Zuschuss des Landes Wien steht in Abhängigkeit zum zulässigen variablen
   Darlehenszinssatz. Als Bemessungsgrundlage gilt ein Zinssatz von 5,00 %.
   Bei Reduktion um jeweils 0,5 v.H. reduzieren sich die laufenden Zuschüsse
   um jeweils 0,3 v.H. Steigen die Finanzierungskosten wieder an, erhöhen
   sich auch die laufenden Zuschüsse um jeweils 0,3 v.H. bis max. 5,0 v.H.

 

WICHTIGE FAKTEN

Für die Klärung von Detailfragen zur Förderung empfehlen wir Ihnen ein persönliches Beratungsgespräch. > Sanierungsberatung

Förderung von Totalsanierungen sind auch nach den Bestimmungen des I. Hauptstückes mit Finanzierungsvarianten für Miet- und Eigentumswohnungen möglich.

Erstinformation Totalsanierung

Um qualitätsvolle und bewohnerInnenfreundliche Sanierungsvorhaben rasch verwirklichen zu können, wurde vom wohnfonds_wien ein objektives, transparentes und nachvollziehbares Punktebewertungssystem zur Reihung der zahlreichen Anträge geschaffen. > Punktebewertung Totalsanierung

 

 

DOWNLOADS:

> Informationen für jede Sanierungsart

Beispiele:

12., Bonygasse 2-12

12., Tivoligasse 21

09., Lazarettgasse 34