> information zur förderung
 

totalsanierung abbruch-neubau

      ADRESSE
      10., Karmarschgasse 49
PROJEKTABWICKLUNG
IWB Institut für Wirtschaftsberatung
Ges.m.b.H.
      PLANUNG
      Ing. Fritz Brandstätter
      Bauplanungs- und
      Management Ges.m.b.H.
BAUZEIT
07.2016 - 11.2017

 

FOTO © ifa.at
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © ifa.at
FOTO © Philipp Derganz
credits

Die ursprüngliche Bebauung der Grundstücke bestand aus einer eingeschoßigen Lagerhalle aus 1890 sowie aus einem zweigeschoßigen Wohn-/Bürotrakt aus 1960. Durch den Abbruch und Neubau eines mehrgeschoßigen Wohnhauses wurden sämtliche städtebaulichen Zielsetzungen für diese Liegenschaften erfüllt. Im Kellergeschoß wurde eine Tiefgarage mit 15 Stellplätzen errichtet, welche über eine gemeinsame Ein- und Ausfahrtsrampe auf der Liegenschaft Karmarschgasse 47 erschlossen ist. Die dafür notwendige Verbindung durch die Feuermauer dient gleichzeitig als wechselseitiger Flucht- und Rettungsweg. Im Erdgeschoß finden Allgemeinräume, wie ein Fahrrad- und Kinderwagenabstellraum, eine Waschküche, der Müllraum und ein Lokal Platz. Von den 26 neuen Wohnungen verfügt die Hälfte über einen privaten Freiraum in Form einer Loggia oder einer Terrasse. Die holzverkleideten Loggien ermöglichen den BewohnerInnen einen gemütlichen Aufenthalt im Freien. Der liegenschaftsübergreifende Innenhof wurde gärtnerisch ausgestaltet und dient nun den BewohnerInnen beider Häuser als Grünoase.

Beispiele:

10., Karmarschgasse 49

14., Linzer Straße 193

16., Brunnengasse 62

21., Rappgasse 3-3c