> information zur förderung
 

personenaufzug

       ADRESSE
       19., Nedergasse 28
 
BAUHERR
PVA
 
       PLANUNG
       Arch. Prof. DI Franz Schmid
BAUZEIT
10.2013 - 03.2014

 

FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
credits

Das Haus Nedergasse 28 wurde im Jahre 1931, im sogenannten „Bauhaus-Stil“ erbaut und ist ein Werk von Architekt Wilhelm Ohrenstein. Das architektonisch sehr interessante und wertvolle Gebäude steht unter Denkmalschutz. In Wien gibt es nur wenige private Häuser in diesem Stil, das Haus hat deshalb Seltenheitswert.
In der breiten Stiegenspindel wurde ein Lift mit vier Stationen eingebaut. Die Ausführung erfolgte behindertengerecht und unter denkmalpflegerischen Aspekten. Der Zugang zur ersten Lifteinstiegsstelle im Keller erfolgt barrierefrei über die Garage. Beim Bedienfeld der Tastatur wurde auf die Bedürfnisse sehbehinderter Menschen Rücksicht genommen. Akustische Signale erleichtern die Orientierung. Der Lift stellt eine große Erleichterung für eine Bewohnerin mit schlechtem Sehvermögen dar
 

Beispiele:

03., Sechskrügelgasse 6

08., Haspingergasse 8

19., Nedergasse 28