Sanierungsoffensive -
die Blocksanierung wird wieneu

Vizebürgermeisterin StR K.Gaál, GF G.Puscher

 

Bereits im September 2020 hat unsere Präsidentin, Vizebürgermeisterin und Stadträtin Kathrin Gaál den Start der Sanierungsoffensive „Wir SAN Wien“ angekündigt.
Teil dieser Offensive für mehr Sanierungsaktivität in unserer Stadt sind drei Initiativen:


„Wir geben “Hauskunft‘ heißt es seit 1. Oktober. Als neue zentrale Beratungsstelle unterstützt die Hauskunft vom Beginn der Sanierung bis zum Ende – und das mit kostenloser und unabhängiger Beratung. Das Ziel: Die Sanierungsberatung soll es allen EigentümerInnen in Wien so einfach wie möglich machen ihre Wohnhäuser und Wohnungen zukunftsfit zu machen. Die Stadt Wien entwickelt in Zusammenarbeit mit zahlreichen PartnerInnen und mit EU-Fördergeldern im Projekt „RenoBooster“ neue Servicepakete – unabhängig von einer Förderung. Bei der Beratung arbeiten wohnfonds_wien und Umweltberatung zusammen. Im Oktober wurde mit einem Schwerpunkt auf der kostenlosen Orientierungsberatung für Sanierungsvorhaben am Beginn der Planung gestartet:

Hauskunft: forum wohnfonds_wien,
Schmidgasse 3 / Lenaugasse, 1080 Wien

Die Blocksanierung wird seit 1989 als Instrument eingesetzt, die städtebauliche Situation in dicht verbauten Stadtteilen zu verbessern. Der wohnfonds_wien beauftragt fachkundige Teams mit der Entwicklung von städtebaulichen und gebäudebezogenen Konzepten für „Grätzl“ mit rund 100 Liegenschaften. Ziel ist es, für alle Beteiligten Anreize zu schaffen, die Wohn- und Lebensqualität im dicht verbauten Gebiet zu verbessern.
Mit wieneu soll diese Aufwertung bestehender Grätzln frischen Wind bekommen. Aktuelle Themen wie die „klimaresiliente und klimaneutrale Stadt“ haben es notwendig gemacht die Blocksanierung neu aufzusetzen. Nachhaltige Wohnhaussanierungen und Initiativen im Bereich wie z. B. Energieversorgung, Begrünung oder Mobilität stehen im Zentrum der neuen Initiativen. 2021 starten wir mit den ersten Gebieten.

 

In vielen zukünftigen wieneu-Gebieten wird es eine enge Kooperation mit dem „Schwesterprogramm“ der Stadt Wien „WieNeu+“ geben.
„WieNeu+“ ist konkret auf die Entwicklung größerer Grätzl – Stadtviertel – zugeschnitten. Dabei sollen klimaangepasste, nachhaltige und ressourcenschonende Lebensbedingungen für und gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohner geschaffen werden. Neben innovativen Wohnhaussanierungen und Energielösungen spielen Maßnahmen im öffentlichen Raum, neue Initiativen und Ideen der BewohnerInnen und von lokalen Unternehmen eine wichtige Rolle. Neben dem partizipativen Ansatz wird ein Schwerpunkt auf der Kreislaufwirtschaft liegen, also der Wiederverwendung von Rohstoffen. Die Stadt Wien plant, in den nächsten zehn Jahren (2021-2030) Schritt für Schritt mehrere Grätzl klima- und zukunftsfit zu machen. Der Start 2021 erfolgt in einem ausgewählten Bereich in Inner-Favoriten.
 

Als Pilotprojekt mit Vorbildwirkung diente das EU-Projekt „Smarter Together – Gemeinsam g’scheiter“ in Simmering (www.smartertogether.at).

Wir erwarten uns durch die Synergien der beiden Initiativen einen deutlichen Gewinn für die ausgewählten Grätzl.

Veranstaltungen

> AUSSTELLUNG 25 Jahre BTW
Geschichte eines erfolgsmodells im geförderten wohnbau

 

> Archiv Veranstaltungen

 

news 

> Information zur Ausschreibung IT-Infrastruktur

 

>Jobangebot IT-Administrator

 

> aktuelle Information - COVID 19

 

>Sanierungsoffensive - wieneu
 

> interaktive Karte Bauträgerwettbewerbe

 

> neue Jury für geförderten Wohnbau ab 2021
 

> HAUSKUNFT - Die neue Beratungsstelle

 

    

 

> Archiv News