Neues Leben für den historischen Haschahof
in Favoriten

Foto: PID/Bohmann

GF wohnfonds_wien Gregor Puscher, Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal,

GF Stv. wohnfonds_wien Dieter Groschopf, BV Stv. Gerhard Blöschl  (von li. nach re.)

 

>> LINK ZU DEN AUSSCHREIBUNGSUNTERLAGEN
     (Registrierung erforderlich!)


Ab sofort heißt es: Innovative Ideen gesucht! 2019 wird der historische Gutshof in Favoriten unter dem Motto „Neue Ideen für den Haschahof“ zu neuem Leben erweckt. Eine Zwischennutzung soll frischen Wind in das um 1900 entstandene Backsteinensemble in der Rosiwalgasse 41-43 in Favoriten bringen. Der Startschuss für das Interessent-Innenauswahlverfahren des wohnfonds_wien, fonds für wohnbau und stadterneuerung, fällt am 31. Jänner 2019. Eine geeignete Zwischennutzung soll bis Juni 2019 ermittelt werden. Von Nahversorgung und Gastronomie über kulturelle oder soziale Ausrichtung bis hin zu Sport- und Freizeitnutzung: Für den historischen Gutshof sind vielfältige Nutzungskonzepte vorstellbar. In Zukunft könnten mehrere Nutzer den Haschahof mit unterschiedlichen Themen bespielen. Die mehrjährige Zwischennutzung ist für rund zehn Jahre geplant. Fix ist: Der Haschahof bleibt erhalten.

ZEITPLAN:
Das zweistufige, nicht anonyme, unbeschränkte Interessent-Innenauswahlverfahren startet am 31. Jänner 2019, im zweiten Quartal 2019 soll das Verfahren beendet werden. Im Juni 2019 sollen bereits die Zwischennutzer präsentiert werden.  Die Ausschreibung wird mit Start des Verfahrens auf der Website des wohnfonds_wien veröffentlicht.

AUFGABENSTELLUNG:
Der Liegenschaftseigentümer wohnfonds_wien sucht für den gesamten historischen Haschahof mit 10.304 Quadratmetern Fläche ein geeignetes, wirtschaftlich eigenständiges Zwischennutzungskonzept für rund zehn Jahre. Der Gutshof gliedert sich in einen straßenseitigen Haupttrakt, in ein Wohnhaus und in weitere Gebäude für landwirtschaftliche Nutzungen. Den InteressentInnen stehen im Auswahlverfahren grundsätzlich vielfältige Möglichkeiten wie kulturelle Nutzung, museale Einrichtung, Gastronomie, Büro, Nahversorgung oder Sport- und Freizeitnutzung offen. Ziel ist es, den ehemaligen Gutshof einer nachhaltigen, identitätsstiftenden Zwischen- oder Nachnutzung zuzuführen. Auch künftig soll sich der Haschahof als Bestandteil der Stadtteilentwicklung etablieren und in das Gesamtkonzept integriert werden.
 


 

 

Veranstaltungen

  

Housing for All

Nachlese zur Konferenz
am 4. + 5.12.2018

 

> Archiv Veranstaltungen

 

news    

 

> Wiener Wohnbaupreis 2019
   Auslobung


> Neue Nutzung für den Haschahof
 

> Wiener Stadterneuerungspreis 2019
 

> Neues Grätzl im Westen Wiens

> Stellenangebot

   

 

weiter