Neues Stadtquartier in Meidling mit rund 850 geförderten Wohnungen und innovativen Wohnformen für Alleinerziehende

Stv. Geschäftsführer Dieter Groschopf, Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Bezirksvorsteherin Gabriele Votava (von li. n. re.)

 

Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal, Bezirksvorsteherin Gabriele Votava und Dieter Groschopf, stv. Geschäftsführer des wohnfonds_wien präsentierten am 21. Juni 2018 im Rahmen einer Pressekonferenz die Ziele des kürzlich gestarteten Bauträgerwettbewerbs „Wolfganggasse“.
 
Der wohnfonds_wien führt von Juni bis Oktober 2018 dieses einstufige Verfahren, das Teil der Wohnbau-Offensive 2018‒2020 ist, durch. Es verfolgt das Ziel, auf einem rund 31.000 m2 großen Areal mit 4 Bearbeitungsgebieten bis 2022 rund 850 geförderte Wohnungen samt Nahversorgung, ein Pflegewohnheim und einen sechsgruppiger Kindergarten zu errichten.

Neben „klassischen“ geförderten Wohnungen und SMART-Wohnungen, die auf unterschiedliche Lebenssituationen eingehen, liegt das Augenmerk verstärkt auf innovativen und leistbaren Wohnmodellen für die wachsende Gruppe der Alleinerziehenden. Dabei geht es vor allem darum, ihre speziellen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Raumkonzepte mit privaten, eigenständigen Wohneinheiten in Kombination mit gemeinschaftlichen Bereichen sind gefragt. Erwartet werden insbesondere Konzepte in Kooperation mit Trägerorganisationen, um dieses Wohnungsangebot für die Zielgruppe langfristig sicherzustellen.

Abgesehen von diesen maßgeschneiderten Wohnungen entsteht in dem neuen Stadtquartier auch ein Gemeindebau. Das „Grätzlzentrum“ in der alten Remise wird aufgrund seiner kulturellen und gastronomischen Nutzung als Treffpunkt und Kommunikationsdrehscheibe dienen.

Bei dem Bauträgerwettbewerb stehen auch bauplatzübergreifende Aspekte im Interesse einer Quartiersentwicklung im Vordergrund. Dies umfasst die Freiraumplanung, die Ausgestaltung der öffentlichen Verkehrsflächen, die Erdgeschoßzone mit Bezug auf die Remise sowie die Tiefgaragenplanung und Baulogistik. Eine weitere Innovation und Anforderung an die Bauträger und ArchitektInnen werden Konzepte zur kostengünstigen Modulbauweise sein.

 


 

 

 

 

Veranstaltungen

 

Servus nach 33 Jahren
am 13.6.2018 im wohnfonds_wien

 

wohnfonds_wien_talk
am 4.6.2018 im AzW

 

> Archiv Veranstaltungen

 

 

news    

 

 

weiter

 

Pressekonferenz Wolfganggasse

mit Gaal, Votava und Groschopf am
21. Juni 2018.

weiter

 

33. STADTERNEUERUNGSPREIS 2018

Ein gefördertes Projekt
gewinnt den 1. Preis!

weiter