> information zur förderung
 

thewosan, wohnkomfort, strukturverbesserung, heizung, solaranlage

       ADRESSE
       17., Ottakringer Straße 68
 
BAUHERR
Eigentümergemeinschaft
 
       PLANUNG
       Arch. DI Martin Ottensammer
BAUZEIT
11.2015 - laufend

 

FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
FOTO © wohnfonds_wien
credits

Das graue Gebäude aus dem Jahr 1964 erfuhr durch die Sanierung eine optische Aufwertung. Mit neuen Geländer-Elementen vor den französischen Fenstern wurden
farbliche Akzente an der Straßenfassade gesetzt und die Neugestaltung ermöglicht nun kleine Freiräume vor den Fenstertüren. Zusätzlich wurden farbige Pflanztröge den Fensterbändern als Gestaltungselement vorgesetzt.
Eine neue Gaszentralheizung mit Brennwerttechnik und Solarelementen am Hausdach ergänzen die Maßnahmen der thermischen Sanierung aus energetischer Sicht. Die Wohnungen Richtung Ottakringer Straße wurden mit schallgedämmten Zuluft-Elementen ausgestattet. Somit werden die Wohnungen mit Frischluft versorgt ohne die lärmexponierten Fenster öffnen zu müssen. Für den Kinderwagen- und Fahrradabstellraum sorgt nun eine neu errichtete Rampe für eine barrierefreie Erschließung. Weiters setzte man das Tableau der Gegensprechanlage zur besseren Erreichbarkeit tiefer.
Nach Vorgesprächen mit der Eigentümerschaft wurde entschieden, das Blechdach der Hofüberbauung in eine begrünte Gemeinschaftsterrasse mit Sitzgelegenheiten umzugestalten. Eine Maßnahme, die mit Mitteln der Blocksonderförderung
und als Wohnkomfort mitfinanziert wurde.

Beispiele:

5., Leitgebgasse 7

13., Hietzinger Hauptstraße 42d

17., Ottakringer Straße 68